Fleischthermometer Test: Die besten Grillthermometer im Vergleich!

Der GRILLGARANT Fleischthermometer Test 2017: Wie immer bei unseren Tests, so haben wir auch hier wieder aus der großen Anzahl von Geräten die interessantesten Modelle herausgesucht. Vier Thermometer kamen in die engere Auswahl. Das Gesamtergebnis vorab auf einen Blick:

Modell Unser Rating 
WMF Scala
Santos BBQ Thermometer Funk
RÖSLE 16283 Bratenthermometer Digital
Habor Küchenthermometer

Die Testberichte im Detail

Test „WMF Scala“: Zum Testbericht im Detail
Test „Santos BBQ Thermometer Funk“: Zum Testbericht im Detail
Test „RÖSLE 16283 Bratenthermometer Digital“: Zum Testbericht im Detail
Test „Habor Küchenthermometer“: Zum Testbericht im Detail
So testen wir: Hinweis zum Testverfahren


WMF Scala


Getreu dem Motto „Reduziert auf das Wesentliche“ geht das „Scala“ von WMF ins Rennen. Was also haben wir hier? Kein Schnickschnack, nichts überflüssiges, und dank Verzicht auf komplizierte Elektronik auch Spülmaschinen geeignet. Kann auch im Backofen bleiben, aber Vorsicht, wird dann heiß. Die schicke Anzeige zeigt das Wesentliche an (bis 250°C). Hochwertiges Edelstahl ist selbstverständlich, wir brauchen kein kompliziertes Handbuch, attraktiver Preis – gefällt!

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
>>> Kundenbewertungen lesen
 
 

Unser Fazit: Top!
Das Thermometer macht genau das, was es machen soll. Und das ist gut. Soviel positive Kundenstimmen bei Amazon können nicht irren, dazu Amazon Bestseller – da schließen wir uns gern an. Einfach, minimalistisch, kostet nicht die Welt: Top Fleischthermometer!
>>> Jetzt WMF Scala bei Amazon kaufen


Santos BBQ Thermometer Funk


Für Technik Nerds geht hier ein Funkthermometer ins Rennen. Beworben mit Testsieger im Heft „Der Griller“ 1/2015 – ja da sind auch wir neugierig! Also: Die Werte zwischen Messfühler und Display werden per Funk übertragen. Es gibt daher kein Kabel. Laut Hersteller bis zu 100 Meter Reichweite. Geliefert wird mit Batterie. Der Messbereich reicht bis 250°C. Schön, dass nicht nur die Fleischsorten einstellbar sind (Rind, Schwein, Lamm, Huhn, Truthahn usw.) – auch die verschiedene Garstufen sind auswählbar (blutig, medium, well-done…). Die Ansage des Timers erfolgt hier per Stimme. Ob man die mag, ist natürlich Geschmacksache. Leider gibt es keinen Doppelfühler für Kerntemperatur und Gar-Raum. Das hätten wir uns schon gewünscht für den Preis.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
>>> Kundenbewertungen lesen
 
 

Unser Fazit:
Gut, auch wenn es einige Kundenstimmen gibt, die die fehlerhafte Funktionen des Gerätes bemängeln. Aber kein Gerät hat nur positive Bewertungen! Für den Spitzenplatz in unserem Fleischthermometer Test reicht es aber nicht.
>>> Jetzt Santos BBQ Thermometer Funk bei Amazon kaufen


RÖSLE 16283 Bratenthermometer Digital


Auch hier ein Thermometer für Ofen oder Grill gleichermaßen. Das Gehäuse ist komplett aus Edelstahl; auf der Rückseite finden wir einen praktischen Magnet zum schnellen Andocken. Alternativ gibt es auch einen Standfuß zum Ausklappen.
Praktisch: Voreingestellte Gartemperaturen für Rind-, Kalb, Schweine, Lammfleisch, Geflügel. Sehr gut finden wir, dass der Messfühler zwei Sensoren hat, nämlich für Kern- und Umgebungstemperatur. Das haben viele andere nicht! Messbereich: -20 °C und +250 °C, mit integriertem Timer. Knopfzellenbatterie inklusive.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
>>> Kundenbewertungen lesen
 
 

Unser Fazit:
Gutes solides Gerät, das auch höheren Ansprüchen genügt. Gelegentlich wird moniert, dass die Magnete etwas schwach sind, oder auch der Batteriefachdeckel, der einen weniger wertigen Eindruck macht als das sonst gute Gerät. Aber das sind Kleinigkeiten.
>>> Jetzt RÖSLE 16283 Bratenthermometer Digital bei Amazon kaufen


Habor Küchenthermometer


Das Habor besticht vor allem durch den günstigen Preis. Aber was kann das Fleischthermometer?
Also: Knopfzelle gehört zum Lieferumfang, du bist also gleich startklar. Die Sonde ist aus Edelstahl und hat zum Schutz eine Edelstahlkappe. Beim Messbereich werden wir großzügig bedient: -50 bis +300 Grad Celsius, das sollte auch anspruchsvollsten Grillmastern reichen. Automatisches Abschalten nach 10 Minuten. Dazu nützliche „Hold“ Funktion – nicht schlecht für den Preis.
Temperaturanzeige wahlweise in Fahrenheit oder Celsius ist zwar nett, aber dürfte uns hier in Deutschland nur bedingt interessieren. Wir haben´s halt gern in Celsius!
Gesamtlänge 22 cm, der Spiess allein hat etwa 14 cm, das reicht auch für das dickste Steak.

Das sagen andere (Bewertungen bei Amazon):
>>> Kundenbewertungen lesen
 
 
 

Unser Fazit:
Empfehlung für alle, die nur kleines Geld ausgeben wollen. Geheimtipp in unserem Fleischthermometer Test!
>>> Jetzt Habor Küchenthermometer bei Amazon kaufen


Ratgeber: Was ist ein Bratenthermometer?

Für den perfekten Garzustand von einem Braten oder von einem schönen Stück Fleisch ist vor allem die Kerntemperatur wichtig. Dies ist die Temperatur im Innern des Fleisches. Sie entscheidet über die verschiedenen Garzustände, wie etwa „well done“, „medium“ oder „english“. Nur geübte Grillmeister können ertasten, ob das Fleisch „auf den Punkt“ ist. Für Anfänger oder Otto Normalverbraucher dagegen ist so eine Temperaturanzeige durchaus sinnvoll. Da gibt es hinterher keine Überraschung, wenn am Tisch das gute Stück aufgeschnitten wird, und entweder zu „roh“ ist – oder zu „durch“. Nutzen kannst Du ein Fleischthermometer für jeden Grill: Ob Kugelgrill, Smoker, BBQ, Backofen, oder auch für das schöne Stück auf dem offenen Grillrost.

Die Funktionsweise

Einteilige Geräte sehen aus wie ein langes Thermometer. Viele Geräte bestehen aber im Wesentlichen aus zwei Bauteilen: Die Sonde mit dem Fühler, und das eigentliche Ablesegerät. Beide Bauteile sind miteinander verbunden, entweder durch Kabel, oder auch via Funk. Die Sonde ist der Messfühler, dieser wird in das Fleisch eingestochen. Am Display wird dann der Temperaturwert abgelesen.

Wie verwende ich ein Fleischthermometer?

Das Einstechen erfolgt an der dicksten Stelle, und natürlich da wo keine Knochen sind. Achte darauf, dass der Fühler auch in der Mitte des Fleisches stecken bleibt. Also das Grillthermometer nicht zu tief einstechen, und nicht zu hoch.

Info: Perfekte Kerntemperaturen

Nachfolgend eine kleine Kerntemperaturen-Tabelle mit einigen gängigen Angaben. Bitte beachte, dass die Temperatur-Werte nur mittlere Anhaltswerte sind. Je nach Vorliebe kannst Du auch einige Grad Celsius mehr oder weniger rechnen.
Rinderfilet:
Rosa: 40 – 50 °C
medium: 55 – 60 °C
Rinderbraten:
medium: etwa 70 °C
durch: etwa 80 °C
Schweinemedaillons:
Rosa: etwa 65 °C
Schweinefilet:
medium: 55 – 60 °C
durch: ab 65 °C
Hähnchen:
durch: ab 80 °C
Ente:
durch: ab 80 °C
Gans:
rosa: ab 75°C
durch: ab 90 °C
Lachs, Zander, Hecht, Thunfisch
durch: ab 62 °C

Was sind die Vorteile?

Dank der exakten Temperaturerfassung muß nicht das gute Stück Fleisch oder Braten am Tisch angeschnitten werden für einen Test. Der Saft bleibt also schön im Fleisch.
Bei den zweiteiligen Geräten besteht zudem der Vorteil, dass die Temperatur innen im Gar-Raum konstant bleibt, weil nicht ständig die Ofentür oder der Grill-Deckel auf und zu gemacht werden muß. Denn das Ablesegerät bleibt ja außen. Nur die Messsonde ist im Inneren, entweder verbunden durch ein Kabel, das herausführt, oder durch Funk.
Tipp: Natürlich sind Fleischthermometer nicht nur fürs Grillen geeignet. Sie sind als Küchenthermometer vielseitig verwendbar; ob der Braten in der Pfanne, der Kuchenteig im Backofen, oder die angenehm temperierte Babynahrung. Allein schon deshalb lohnt eine Anschaffung!

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Bei Geräten, die mit Kabel verbunden sind, sollte das Kabel lang genug sein. Es muss zudem dünn und stabil sein, damit es ohne Beschädigung am Rand neben einer geschlossenen Backofen-Tür durchgeführt werden kann, oder am Rand eines geschlossen Deckel von Kugelgrill, BBQ Smoker und Co.
Bei einfachen Geräten ohne Kabel bzw. ohne Funkverbindung achte darauf, dass der Messfühler lang genug ist. Du willst Dir ja nicht die Finger verbrennen beim Temperatur messen.
Achte auch auf praktische Halterungen, wie etwa Magnete, oder Standfüße.
Zwei Messbereiche sind sinnvoll, wenn Deine Ansprüche höher sind: Einmal für die Kerntemperatur, und eine für die Temperatur im Gar-Raum. Dies sind zwei verschiedene Dinge, die wesentlich zum Gelingen des Grilligutes beitragen! Grillprofis wissen das zu schätzen. Höherwertige Fleischthermometer bieten diese zwei Messbereiche.
Hilfreich vor allem für Anfänger sind auch vorgegebene Garzeiten für die verschiedene Fleischsorten.
Höherwertige Geräte haben eine Timer oder Alarmfunktion, die Dich „benachrichtigt,“ wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist.
Ein „Hold“ Funktion ist ebenfalls praktisch. Der angezeigte Temperaturwert sollte auch nach dem Herausziehen des Thermometers noch einige Sekunden lang angezeigt werden.
Dass die Sonde abwaschbar sein muß, versteht sich von selbst. Reinige in der Spülmaschine nur dann, wenn explizit angegeben. Normalweise sind die Sonden und Ablese-Displays empfindlich.
Ansonsten lies natürlich auch die Testberichte in unserem Fleischthermometer Test hier durch.

Stimmen die voreingestellten Werte?

Immer wieder ist bei Kundenrezensionen zu lesen, dass die Zeit- und Temperaturangaben für Garzustände und Fleischsorten nicht stimmen würden. Diese Kritik ist quer durch alle Marken und Modelle zu finden. Auch wenn im Großen und Ganzen die Geräte zuverlässig funktionieren, so gilt doch immer: Gehirn nicht komplett ausschalten! Es ist doch wie beim Auto-Navi: Verlasse Dich nicht zu 100% auf die Technik.

Hinweis zum Testverfahren: Unsere Testbedingungen

Wir sind nicht Stiftung Warentest. Sondern leidenschaftliche Griller, die Dir schnell und heiß das Wichtigste auf einen Blick servieren. Wir wollen Dir also Arbeit abnehmen, indem wir das tun, was jeder online vor einem Kauf eines Fleischthermometers tun sollte, aber selten die Zeit dazu hat: Nämlich Kundenbewertungen analysieren, Testberichte anerkannter Institutionen recherchieren, Produktdaten, Ausstattung und Preise vergleichen, Markenbeliebtheit untersuchen, Fachartikel von Experten lesen. Unser abschließendes Rating ist eine Formel, in der all diese Faktoren zusammen fließen. Wir testen also nicht selber, sondern berichten, wie andere testen. Diese Informationen tragen wir zusammen, damit Du kurz und übersichtlich informiert wirst. Aus demselben Grund treffen wir auch immer eine Vorauswahl. Nur die Wenigsten brauchen einen Test mit kompletter Marktübersicht inklusive ellenlanger Aufzählung aller technischen Details. Stattdessen beschränkt sich unser Fleischthermometer Vergleich auf einige wenige Modelle, die unserer Meinung nach aber am vielversprechendsten und interessantesten sind.

Das beste Fleischthermometer?
So hilft Dir Grillgarant bei Deiner Entscheidung!

Die Produktvielfalt im Web ist unübersichtlich. Gerade deshalb sind Kaufempfehlungen nützlich. Und eine Empfehlung ist immer subjektiv. Die Frage nach dem Fleischthermometer Testsieger ist daher auch abhängig davon, was Du willst. So ist dem einen ein günstiger Preis wichtig, der andere legt Wert auf hochwertige Verarbeitung, und der Dritte möchte möglichst umfassendes Zubehör im Lieferumfang. Die Frage also: „Was ist das beste Fleischthermometer“ entscheidest letztlich Du. Dir bei dieser Entscheidung zu helfen – das ist unser Anspruch!

Share.